Domäne Mechtildshausen
Domaene87_1000_300.jpg
Domaene87_1000_300_2.jpg

Geschichte

Die Domäne Mechtildshausen geht auf eine Gerichtsstätte eines schon in der Zeit der Merowinger bestehenden Königssondergaues zurück.

 

Der Sondergau hatte seinen Ursprung im ausgehenden Römischen Reich als Siedlungsgebiet für germanische Stämme jenseits von Rhein und Main. Zur Zeit der Karolinger entwickelte sich am heutigen Domänenstandort die Reichsgerichtsstätte, an der Todesurteile gefällt und im Namen des Kaisers auch vollstreckt wurden.

Historische_Karte_1_Web.jpg

Der Königssondergau wurde von zwei Siedlungsstätten verwaltet: der Burg Dreieichenhain, dort war der Verwaltungssitz der kaiserlichen Forstverwaltung, und der Domäne Mechtildshausen, die als Standort der Ackerwirtschaft dieses Sondergaues diente. Sie war ein Versorgungsgut der Kaiser und Könige.

Historische_Karte_2_web.jpg

Die Domäne lag unmittelbar an dem bedeutenden westöstlichen Verkehrsweg des Mittelalters, der "via regia" (Königsstraße). Sie war ein Teil der Verbindung, die den Westen Europas über Mainz und Frankfurt mit dem Osten bis nach Sachsen und weiter verknüpfte. Die Straße trug schon damals den Namen, den sie auch heute noch in der Gemarkung Wiesbadens trägt - "Steinern Straße".


Kontakt


Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH
Hasengartenstr. 12
65189 Wiesbaden
Tel.: 0611 79 07 0
Fax.: 0611 79 07 46
E-Mail: info@wjwgmbh.de
Internet: www.wjwgmbh.de

Impressum


Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Ralph Schüler, Rainer Emmel, Winfried Kühnl
Amtsgericht: Wiesbaden HRB 5956
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a
Umsatzsteuergesetz: DE 113891922
Copyrights 2018 - Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH, Domäne Mechtildshausen, All Rights Reserved